Skip to main content

Fitness und Bodybuilding - Stell dich der Herausforderung!

Trainingsbooster Test ¹ – Mehr Power im Training!

trainingsbooster test frau dreht reifen um

Mal wieder richtig Durchdrehen im Training! 😉

Was bringt mir ein Workout Booster?

Nicht immer sind wir in der optimalen Verfassung, um beim Training die besten Leistungen erzielen zu können. Müdigkeit oder Unslust können den Einsatz und somit den Erfolg beim Training negativ beeinflussen.

Es gibt einfach Tage, an denen Du wegen Müdigkeit nicht 100% im Training geben kannst.

Durch die Einnahme eines Workout-Boosters aus unserem Trainingsbooster Test kann solch ein solches Tief überwunden werden und man erhält den richtigen Biss um während des Trainings Höchstleistungen zu vollbringen.

Trainingsbooster Test – unsere Empfehlungen:

Einnahme: Trainingsbooster etwa 15-20min vor dem Training einnehmen. Du wirst schnell merken, wie Du fokussierter im Training bist und deine Grenzen leichter ausreizen kannst. Wir empfehlen Dir, den Booster keinesfalls vor jedem Training zu nehmen, da du dich ansonsten daran gewöhnst!

Woraus besteht ein Workout Booster?

Bei den angebotenen Trainingsbooster-Produkten aus dem Trainingsbooster Test handelt es sich meist um eine Mischung verschiedener Substanzen. Einige wirken selbständig, andere entfalten erst in Verbindung mit anderen Substanzen ihre volle Wirkung. Die Produkte im Trainingsbooster Test enthalten unter anderem meist folgende Inhaltsstoffe.

  • Koffein
  • Arginin
  • Citrullin

  • Glutamin
  • Guarana

bester trainingbooster im training

Durchbreche deine Grenzen im Training!

Warum sollte ich für ein Produkt zahlen, ich kann doch auch einfach einen Kaffee trinken?

Der Trainingsbooster Test zeigt: Bei den Inhaltssoffen kommt es nicht ausschließlich auf den Inhaltsstoff Koffein an. In Duetschland haben es die Hersteller von Trainingsboostern nicht einfach. Inhaltssoffe die enorme Motivation und einen kompletten Fokus aufs Training verschaffen sind meist nicht erlaubt.

Gute Pre-Workout Booster dosieren also die erlaubten Wirkungsstoffe an den Grenzen der in Deutschland zugelassenen Werte. Nun kurz zwei Beispiele, damit Du verstehst, was die erwünschten Effekte sind…

  • L-Citrullin: Führt durch eine gesteigerte Stickstoffproduktion zu einem stärkeren Pump-Effekt im Training.
  • Panax Ginseng: Steigerung der Konzentration. Du kannst so viel fokussierter ins Training starten!

Was bringt mir euer Trainingsbooster Test? Ich kann doch einfach selbst einen Workout Booster ausprobieren!

Es ist auf jeden Fall am besten, selbst alle auf dem Markt erhältlichen Trainingsbooster auszubrobieren. Doch wer möchte schon ein halbes Vermögen für ein einziges Supplement ausgeben?

Wir konnten bereits einige Erfahrungen im Fitnessbereich machen und haben für euch die Empfehlungen und Ratschläge von etlichen Sportlern und Fitness-Athleten in diesem Test zu Papier gebracht! Oft hilft es auch, sich durch die Rezensionen von Kunden im Netz zu wühlen und besonders die Negativen Kommentare genau zu hinterfragen. Einige konnten wir beim eigenen Test belegen, andere sind für uns nicht nachvollziehbar!

Expertentipp: Um dich nicht zu sehr dran zu gewöhnen, nutze einen Pro-Workout Booster nicht vor jedem Training. Sieh Ihn als Chance an weniger motivierten Tagen alles rauszuholen!

Der Geschmack eines Pro-Workout Boosters:

Ein Trainingsbooster muss nicht zwangsläufig super schmecken. Aber sind wir mal erst: wichtig ist uns beim Booster doch die Wirkung! Wir haben darauf geachtet, das die Einnahme halbwegs genüsslich ist, ansonsten bewerten wir lieber den „Ausrastfaktor“ im Training.

Wie wirken Trainingsbooster?

Durch Inhaltsstoffe wie z.B. Koffein wird eine aufputschende Wirkung erzielt. Die Konzentration kann leicht gesteigert werden. Unter anderem werden bei einigen Trainingsboostern auch Inhaltsstoffe wie z.B. Arginin verwendet um einen besseren „Pump“ beim Training zu erzielen. Die verschiedenen Substanzen wirken bei jedem etwas stärker oder schwächer, d.h. nicht jeder Trainingsbooster ist am besten für eure jeweiligen Ziele geeignet.

Haben gute Trainingsbooster Nebenwirkungen?

Besserer Pump im Krafttraining

Viele Athleten berichten von einem besseren Pump bei der Einnahme eines Boosters.

An Inhaltsstoffe wie Koffein gewöhnt sich unser Körper mit der Zeit. D.h. die Wirkung des jeweiligen Boosters wird bei längerer, gleichbleibender Einnahme abflachen. Außerdem kann es durch das häufig in guten Trainingsboostern enthaltene Beta-Alanin zu leichtem Kribbeln im Gesicht oder den Armen kommen.

Wir empfehlen daher, Pre-Workout Booster nur dann zu nehmen, wenn Ihr wirklich keine Lust aufs Training habt und einen Push-Effekt erzielen wollt. Der beste Trainingsbooster hilft nichts, wenn Ihr euch daran gewöhnt habt!

Sinnvoll und nicht allzu oft eingesetzt, kann ein guter Trainingsbooster zu einem fokusierteren Training beitragen.

Welcher gilt nun als bester Trainingsbooster?

Viele Anfänger im Fitness-Bereich fragen uns: Ihr habt doch so viele Booster getestet, welcher ist den nun der beste Trainingsbooster? Und hier müssen wir den Fragesteller im ersten Moment oft enttäuschen: Wie oben erwähnt, ist nicht jeder Workout Booster für jedes Ziel und jeden Athleten geeignet! Viele einzelne Faktoren kombinieren sich hier zu einem umfassenden Gesamtbild. Hier bevorzugen manche Sportler z.B. um Wirkungen wie einen verbesserten Pump, wohingegen andere eine bessere Fokusierung auf die einzelnen Übungen in Ihrem Training als Vorteil sehen.

Diese unterschiedlichen Wirkungen werden von den einzelnen Produkten durch verschiedene Zutaten (die Wichtigsten findest du weiter oben) erzielt. Natürlich spielt hier auch die Konzentration dieser Stoffe eine entscheidende Rolle. Und genau hier muss jeder selbst Erfahrungen sammeln. Ein schwererer Athlet wird unserer Erfahrung nach mit der gleichen Dosierung weniger Effekte erzielen, wie jemand mit 10-20kg Masse weniger…

Zusammenfassung zur Booster Einnahme:

  • Optimal wirkt ein Workout Booster bei der Einnahme auf nüchternen Magen. Du kannst versuchen, mindestens eine Stunde vor der Einnahme nichts zu essen, um eine verstärkte und wenig verzögerte Wirkung zu erzielen.
  • Ein Trainingsbooster benötigt einge gewisse Vorlaufszeit um seine Wirkung zu entfalten. Versuche deinen Booster einige Zeit vor dem Training zu verwenden (am besten sind etwa 20-40 Minuten vor deinem Training).
  • Weniger ist Anfangs oft mehr! Taste dich langsam an die richtige Dosierung heran. Es bringt dir wenig, völlig aufgedreht in die ersten Trainingseinheiten zu starten. Deine Übungsausführung wird sehr stark darunter leiden. Starte als Anfänger beispielsweise bei der halben Menge, wie auf der Packung angegeben und steigere dich bei Bedarf in den folgenden Trainingseinheiten. Mit der richtigen Dosierung erreichst du die besten Erfolge.
  • Zu viel Koffein kann dir deinen Schlaf rauben. Diesen benötigst du aber, um eine optimale Regeneration zu erreichen. Dieser Effekt ist bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Gehörst du zu den Menschen, die stark auf Stimulanzien wie Koffein reagieren, solltest du bei Trainingseinheiten vor dem Schlafengehen lieber auf den Booster verzichten, bzw. eine geringere Dosierung anwenden.
  • Benutze dieses Supplement nicht vor jeder deiner Trainingseinheiten. Besonders auf die Zutat Koffein stellt der Körper bei regelmäßiger Einnahme einen Gewähnungseffekt ein. Das bedeutet, dass du mit der gleichen Dosierung immer weniger Wirkung erzielst. Einer Erhöhung über die Herstellerangabe ist aber dringend abzuraten. Besser ist es durch die unregelmäßige Einnahme einen solchen Gewöhnungseffekt komplett zu vermeiden.

Die Wahrheit über unseren Test und die Booster:

Jeder Mensch reagiert anders auf die vorgestellten Produkte. Uns ist bewusst, dass die Wirkung von Person zu Person unterschiedlich ausfallen kann. Unser Ranking ist daher keinesfalls perfekt, aber kann dir einen guten Überblick zu den verfügbaren und guten Boostern verschaffen. Auch ein Produkt, das bei unserem Test nicht auf Platz 1 oder 2 steht, kann bei Dir richtig reinhauen und für dich persönlich die bessere Wahl darstellen.

Unsere Empfehlungen sollen deine Kaufentscheidung unterstützen und dich über die Inhaltsstoffe von Trainingsboostern informieren. Vor allem solltest Du den Booster niemals vor jedem deiner Workouts einnehmen, da sich dein Körper dann daran gewöhnt und keine Wirkung mehr feststellbar ist. Die Verwendung und Dosierung kann dem jeweiligen Produkt entnommen werden und erfolgt auf deine eigene Verantwortung.

Unser Fazit:

Es ist deutlich anzumerken, dass ein Booster keine Voraussetzung darstellt, um deine Ziele beim Muskelaufbau optimal zu erreichen. Oft ist es gewinnbringender und auch günstiger, die Ernährung zu verbessern und auf ein passendes Makro-Nährstoffverhältnis zu achten.

Solltest du die grundlegenden Faktoren für optimalen Muskelaufbau (optimierte Ernährung, idealer Trainingsplan für dein derzeitiges Leistungsniveau) aber schon verbessert haben, können wir die Einnahme eines Produkts aus dem Trainingsbooster Test empfehlen. Dieses Supplement kann Dir helfen, deine Müdigkeit an Tagen zu überwinden, an denen du Null Motivation besitzt zum Training zu gehen (ja, das passiert allen Sportlern einmal…). Hier kannst du wie wir im Trainingsbooster Test dein Training trotzdem voll fokusiert und mit viel Motivation durchziehen.

In unserem Trainingsbooster Test oben zeigen wir Dir, welche Produkte uns für intensive Trainingseinheiten am besten gefallen haben. Lust auf mehr Kraft? Dann schau Dir mal unseren Creatin Test an oder bringt deine Eiweißaufnahme mit Produkten aus dem Proteinpulver Test auf das nächste Level.