Skip to main content

Fitness und Bodybuilding - Stell dich der Herausforderung!

Creatin in der Diät

Intensives Fitnesstraining

Creatin in der Diät kann deine Kraftwerte maßgeblich verbessern.

Gerade wenn Du in der Diätphase bist, ist es sehr wichtig, dass Du nichts falsch machst und es zu einer Verschlechterung Deines erarbeiteten Erscheinungsbildes kommen könnte. Aus diesem Grund solltest Du ein Produkt aus dem Creatin Test nutzen, das Dich als Ergänzung bei Deiner Fettabbauphase hinreichend unterstützt.

Was ist Creatin und was bewirkt es?

Creatin ist eine organische Säure, die Dein Körper selbst herstellt und das Du ebenso über Deine Nahrung aufnimmst. Hauptsächlich in rotem Fleisch wie Rindfleisch ist Creatin sehr reichhaltig enthalten. Ein sehr hoher Creatingehalt ist in der Skelettmuskulatur enthalten.

Dort finden sich bis zu 90% des in Deinem Körper gespeicherten Creatins. Creatin wird von Deinem Körper selbst hergestellt. Hergestellt wird es aus Aminosäure, wie zum Beispiel Arginin und Glycerin. Die Entdeckung des Creatins im Jahr 1832 ist Eugene Chevreul zu verdanken. Das Creatin hat in Deinem Körper eine Vielzahl an Aufgaben zu erfüllen.

Für Dich als Kraftsportler ist aber in erster Linie die Energiegewinnung sehr wichtig und dabei ist Dir das Creatin in der Diät behilflich. Wenn Du Muskelkontraktionen herbeiführst, kommt in den ersten 12 Sekunden dieser Belastung dazu, dass das Molekül ATP (Adenosin-Tri-Phosphat) zum Einsatz kommt, wobei das in Deinen Muskeln gespeicherte Creatinphosphat als eine Vorstufe des ATP zählt.

Eine Einnahme von Creatin in der Diät kann hilfreich sein

Die tägliche Einnahme von 3 g Creatin unterstützt Deine Leistung beim Schnellkrafttraining, vor allem bei einer intensiven und kurzzeitigen Belastung Deines Körpers. Wenn Du während einer Diätphase das Schnellkrafttraining mit einem Muskelaufbautraining kombinierst, kannst Du dir das zunutze machen. Vor allem wird bei einem Schnellaufbautraining auch Dein zentrales Nervensystem auf eine besondere Weise trainiert.

Dieses ist für die Ansteuerung Deiner Muskelfasern zuständig. Bedenke, je mehr Dein Nervensystem trainiert ist, desto mehr Aufbaureize wird Deine Muskulatur erfahren. Diese Kombination aus Creatin in der Diät, einem Muskelaufbautraining und dem Schnellkrafttraining wird immer mehr genutzt und ganz besonders in Deiner Diätphase stellt hier der Muskelerhalt das A&O dar.

Wie Du Deine Muskeln erhalten kannst während der Diätphase

Wenn Du in Deiner Diätphase bist, sollte Dein oberstes Gebot sein, Deine Muskulatur zu erhalten und sie zu schützen, damit kein Muskelabbau stattfinden kann. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass auch während Deiner Diät das Training sehr intensiv gestaltet werden kann. So hast Du die Möglichkeit weiterhin für Erhaltungsreize zu sorgen und einen Aufbau zu erfahren. Eine Diätphase hat nicht nur den Bestandteil einer Kalorienreduktion, sondern auch, dass Dein Energieumsatz erhalten bleibt.

Den größten Energieumsatz in Deinem Körper hat Deine Muskelmasse. Es wäre nicht nur schade, sondern auch fatal, wenn Deine Muskelmasse durch ein lasches Krafttraining und ein sehr extremes Cardiotraining zudem durch ein großes Kaloriendefizit ohne Creatin in der Diät geringer werden würde. Damit dies nicht passieren kann, solltest Du auf Deine tägliche Ration Creatin nicht verzichten, da diese 3 g Deine Aktivitäten positiv unterstützen. Außerdem solltest Du auf eine ausreichende Eiweißversorgung achten. Wir zeigen dir im Proteinpulver Test gute Eiweißpulver für die Diät und für den Muskelaufbau.

Wie es Dir helfen kann

Die Einnahme von 3 g Creatin steigert Deine körperliche Leitungsfähigkeit um ein Vielfaches. Diesen Vorteil heißt es, auch für Dich zu nutzen, gerade wo Du auch eine niedrigere Energie- und Kohlenhydratzufuhr erlebst und durch das diätbedingte Kaloriendefizit Leistungseinbußen zu verzeichnen hast. Eine niedrigere Leistung bedeutet auch gleich weniger Trainingseinheiten und auch leichtere Trainingsgewichte. Diese Situation wird dann auch bei Dir zu einem ungewollten Muskelverlust während Deiner Diät führen.

Besonderes alkalisches Creatin für Deine Diät

Wenn Du Dich für die Einnahme von alkalischem Creatin entscheidest, hast Du etliche Vorteile, wie geringere bis gar keine Wassereinlagerungen und auch dem Verlust Deiner Muskelhärte bzw. der Definition wird positiv vorgebeugt. Es gibt keine komplizierte Einnahme, da das Creatin in der Regel in Kapselform dargereicht wir. Du musst nicht für eine Transportmatrix sorgen, wie zum Beispiel Dextrose, Traubensaft, Maltodextrin oder anderen Produkten und Du erzielst eine schnelle Wirkung bei einer optimalen Verträglichkeit.

Gut zu nutzen in Deiner Diät – das Kre-Alkalyn PRO Creatin

Creatin in der Diät

In der Diät kann Creatin wahre Wunder wirken.

Das alkalische Creatin ist ein Creatin Monohydrat, das an mehrere basische Puffer angebunden wurde. Durch diese Verbindung profitierst Du gleich in mehrfacher Hinsicht.

  • Die Einnahme bei Creatin in der Diät erfolgt zumeist in Kapselform, was es Dir gleich noch einfacher macht und schnell geht.
  • Diese Creatinform überlebt das saure Milieu Deines Magens und liegt zudem gleich viel niedriger in der Einnahme als das klassische Creatin.
  • Außerdem ist das Creatin in dieser Form ausgezeichnet verträglich für Deinen Magen und Darm.

Noch mehr Vorteile des Creatins

Ein besonderer Vorteil liegt in dem alkalischen Creatin, da es kein Wasser einlagert in den extrazellulären Geweben, sondern nur in Deinen Muskeln. Das bewirkt, dass Deine Muskeln viel praller wirken, ohne dass sie aufgeschwemmt und minder definiert wirken. Wenn Du ein alkalisches Creatin während Deiner Diät und Fettabbauphase nutzt, wirst Du die positiven Effekte auf die Schnellkraft spüren, was darauf zurückzuführen ist, dass Du Dir keine Gedanken um Wassereinlagerungen machen musst, was wiederum Dein muskulöses Erscheinungsbild verändern könnte.

Nutze Deine Möglichkeiten

Dadurch, dass Du auf eine Transportmatrix verzichten kannst, gelangt das Creatin in der Diät unbeschadet in Deine Muskelzellen und auf die Einnahme von Einfachzuckern kann problemlos auch verzichtet werden. Das kommt natürlich auch wieder Deiner Diät zugute. So hast Du auf jeden Fall eine hilfreiche Unterstützung. Das ist auch wieder ein Grund, warum Du auf die Einnahme des Creatins nicht verzichten solltest.

Durch die Einnahme von Einfachzucker unterstützt Du nur die Fettspeicherung und durch den rasant angereicherten Insulinspiegel durch Traubenzucker und Traubensäfte entgehst Du den unausweichlichen Heißhungerattacken, die dadurch entstehen.

Eine optimale Körperform

Mit den Trainingseinheiten und dem Creatin erreichst Du während Deiner Diät einen optimalen Fettverlust, einen sehr guten und gleichmäßigen Muskelaufbau und eine optimale Figur. Das Creatin unterstützt Dich in jeder Weise und ist vollkommen unschädlich. Mit den 3 g, die vollkommen ausreichend sind, kannst Du sehr viel erreichen und wirst den Erfolg sehr schnell feststellen.

Eine Voraussetzung ist allerdings das regelmäßige und abwechslungsreiche Training, das Du täglich absolvieren solltest. Nur so kannst Du Dein Muskelwachstum optimal unterstützen und fördern. Durch den Verzicht auf Einfachzucker wirst Du noch schneller zu Deinem erhofften Erfolg kommen.

Durch die Einlagerung von Wasser in den Muskelzellen hast Du alle Vorteile und wirst mit Deinem Erscheinungsbild begeistern. Damit ist bewiesen, dass das Creatin in der Diät keine Nachteile bringt, sondern nur Vorteile. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Creatin dem Körper nur Vorteile bringt. Für das Krafttraining ist bestes Creatin unentbehrlich, wenn Du einen Erfolg verzeichnen möchtest.